Die Entstehung von neoDENTIS

Im Oktober 1999 ließ sich Eric Lederer als selbstständiger Zahntechnikermeister in Kaufbeuren nieder.
Die Laborräume entstanden an der Spittelmühlkreuzung in der Gutenbergstraße.

Im Januar 2001 erweiterte Eric Lederer das Geschäftsfeld des Einzelunternemens um den Bereich
Handel und Vertrieb von Metallen und Legierungen.
Die wirtschaftliche Entwicklung des Labors verlief positiv und es konnten die ersten Mitarbeiter eingestellt werden.

Am 31.01.2003 erfolgte die Umfirmierung zur "Zahntechnik Lederer GmbH".
Dieser Schritt wurde aufgrund des Wachstums der "Eric Lederer Zahntechnik" sinnvoll und erweiterte die Möglichkeiten
des sehr erfolgreichen Unternehmens.

Um den Kunden und Patienten von "Zahntechnik Lederer" anatomisch konformen Zahnersatz anbieten zu können
wurde im April 2006 in ein elektronisches  Kiefergelenk-Registriersystem investiert.

Die digitale Herstellung von Zahnersatz aus Zirkondioxid erfolgte im November 2006.

Das erfolgreiche Unternehmen steigerte Umsatz und Angestelltenanzahl.
Leider entsprach die vorhandene Örtlichkeit nicht mehr den Herausforderungen des zukunftsorientierten Dentallabores.
So erwarb Eric Lederer im April 2014 ein Grundstück in Kaufbeuren zum
Zwecke der Verlegung des Unternehmenssitzes.
Bereits im September 2014 erfolgte der Umzug des Labors in das moderne und großzügige Firmengebäude.

Um für die Ansprüche des zukünftigen Dentalmarktes optimal aufgestellt zu sein wurde die Umfirmierung der
"Zahntechnik Lederer GmbH" zur "neoDENTIS GmbH" durchgeführt.
Durch den Umzug in das neue Firmengebäude, und den intensiven Grossinvestitionen in die neuesten Dentaltechnologien
war die Umfirmierung ein positiver Schritt in die Zukunft des Unternehmens.

Um den Kunden und Patienten die noch höhere Qualität im Bereich Metalltechnik zu bieten investierte neoDENTIS
im November 2014 in ein mentales Laserschweißgerät der Extraklasse.
Dieses moderne Gerät erleichtert wesentlich die Herstellung von homogenen und artgleichen Metallgefügen.

Im März 2015 erfolgte die bahnbrechende Investition in ein hauseigenes CAD/CAM System.
Die komplette Prozesskette wie Scannen, Konstruktion und Fräsleistung findet nun inhouse bei neoDENTIS statt.
Jetzt ist es möglich gefräste Strukturen in höchster und in gleichbleibender Qualität herzustellen.

Die Mitarbeiterzahl und die Kundenstruktur verlief positiv und steigert sich ständig.